Gruppenmeisterschaft

GM Kantonalfinal 2018

Erneut Silber

Der GM Kantonalfinal in Romont stand für uns ganz im Zeichen der Erfahrung.
In der Kategorie E verteidigten die Mannen von St. Antoni 1 dank ihrer langjährigen Erfahrung die Silbermedaille vom letzten Jahr hinter Ulmiz 1 und vor Liebistorf 1.
In der Kategorie A sammelte die junge Gruppe St. Antoni 1 weiterhin Erfahrung, blieb aber in der Qualifikation hängen und beendete somit das GM Abenteuer für dieses Jahr.
Mit dem Weiterkommen in die eidg. Runden aber ohne Finalteilnahme rundete St. Antoni 6, die an der Bezirksausscheidung noch Bronze gewonnen hatte, den Finaltag ab.
Fazit: Von drei bleiben noch zwei Gruppen im Rennen für den GM Final in Zürich.

Bericht und Resultate

GM Bezirksfinal 2018

St. Antoni 6 mit Bronze

Auch dieses Jahr können wir an den GM Bezirksfinals eine Medaille feiern.
St. Antoni 6 auch "Gelbbraun" genannt erkämpfte sich in der Kategorie E (Ordonnanzwaffen) mit 677 Pkt. im Final die Bronzemedaille. St. Antoni 1 klassierte sich mit guten 673 Pkt. im 6. Rang. Beide Gruppen haben sich für den Kantonalfinal qualifiziert.
Vor einer Woche konnte sich in der Kategorie A (Sportwaffen) auch St. Antoni 1 mit einem 6. Rang im Bezirksfinal für den Kantonalfinal in Romont qualifizieren.

Bericht und Resultate SVS

GM Heimrunden 2018

Fünf Gruppen in den Bezirksfinals

Die ersten 2 Heimrunden der diesjährigen Gruppenmeisterschaft sind absolviert. Von unseren anfänglich gestarteten 10 Gruppen (zwei im Feld A und acht im Feld E) haben sich fünf Gruppen für die Bezirksfinals qualifiziert. Eine Gruppe im Feld A (Sportwaffen) und deren vier im Feld E.

Im Feld A wurden beide Heimrunden zusammengezählt. St. Antoni 1 bestätigte die erste Heimrunde und belegte mit Total 1886 Pkt. (943, 942) den 6. Rang. Die ersten 11 Gruppen können am kommenden Bezirksfinal in Plaffeien starten.

In Feld E starteten acht Gruppen aus unseren Reihen, von denen fünf die zweite Runde schiessen konnten. In dieser zweiten Runde gaben sich die Gruppe St. Antoni 1 und St. Antoni 6 keine Blösse und rangierten sich im 3. Rang resp. im 5 Rang. Ebenfalls in den Bezirksfinal antreten können die Gruppen St. Antoni 3 und 2, der mit Total 22 Gruppen in Flamatt statt finden wird.

Bericht und Resultate SVS

GM Kantonalfinal 2017

St. Antoni 1 mit Silber

In jeder der 3 Kategorien konnten wir mit einer Gruppe am Kantonalfinal antreten. Einzig im Feld D konnten wir in den Final vorrücken und dort gewann St. Antoni 1 die Silbermedaille. In allen 3 Kategorien reichte es dennoch für die eidg. Hauptrunden.

Bericht und Ranglisten:

Feld D

Feld A

GM Bezirksfinal 2017

St. Antoni 6 gewinnt Bronze

In den Feldern A und E fanden bereits die Bezirkfinals statt. St. Antoni 6 gewann dabei im Feld E die Bronzemedaille.
Im Feld A konnte sich St. Antoni in ihrem ersten Final überhaupt mit dem Sportgewehr gleich für den Final qualifizieren und sich dort sogar um einen Rang auf Platz 5 vorschieben.

Bericht und Ranglisten Bezirksfinal 2017

GM Kantonalfinal 2016

Alle 3 Gruppen in den Hauptrunden

Bereits gehört der GM Kantonalfinal der Vergangenheit an. Unsere 3 Gruppen schlugen sich achtbar und erreichten alle 3 die eidg. Hauptrunden.
St. Antoni 1 gelangte als einzige Gruppe in den Finaldurchgang, konnte sich um 12 Pkt. gegenüber der Qualifikation steigern und belegte mit 677 Pkt. den guten 5. Schlussrang, 4 Pkt. hinter den Medaillen.

In der Einzelwertung knackte aus unseren Reihen als einziger Cotting Josef mit 141 Pkt. im Final die 140er Marke.

Bericht und Resultate

GM Bezirksfinal 2016

St. Antoni 6 mit Bronze

Unsere 3 Gruppen fanden am Bezirksfinal in Wünnewil trügerische Bedingungen vor, konnten sich aber gut in Szene setzten. Die "Gelbbraunen" schossen ausgeglichen und erkämpften sich die Bronzemedaille.

In der Einzelwertung schwang Egger Linus in der Qualifikation mit 141 Pkt. oben aus. Die 140er Marke erreichte auch Auderset Joseph.
Im Finaldurchgang der besten 11 Gruppen finden wir Ruch Gerold und Egger Philipp mit je 140 Pkt. ganz vorne.

Alle drei gestarteten Gruppen haben sich sicher für den Kantonalfinal qualifiziert.
Bericht und Resultate:

GM Heimrunden 2016

Manfred mit 195 Pkt.

Nur noch 3 Gruppen dabei

Mit total 8 Gruppen wurde die Gruppenmeisterschaft 2016 gestartet. 7 im Feld D und 1 im Feld A.
Im Feld D mussten nach der ersten Heimrunde nur die Jungschützengruppe die Segel streichen. In der zweiten Heimrunde blieben im Feld D dann nur noch 3 Gruppen übrig und können im Bezirksfinal starten.

Im Feld A wurden die erste und zweite Runde zusammengezählt. Die letzte Saison ins Leben gerufene und neu formierte Gruppe überstand trotz guten Einzelresultaten die Qualifikationsrunde nicht.

In den Einzelwertungen finden wir einige Akteure aus unseren Reihen gut platziert.
Im Feld D führt Joseph Auderset mit sehr guten 144 Pkt. die Einzelrangliste an. Mit 140 Pkt. finden wir in den ersten 2 Heimrunden auch Walter Wälchli, Philipp Egger und Renaldo Rappo.
Im Feld A wurde Manfred Ackermann mit 195 Pkt. in der zweiten Heimrunde nur vom Weltmeister Norbert Sturny übertroffen. Gute 192 Pkt. schoss Roman Brügger in der ersten Heimrunde.

 

GM 2. Eidg. Runde 2015

Ende Feuer

Der Weg in den Final nach Zürich ist zu Ende.
Für beide verbleibenden Gruppen bedeutete diese 2. Eidg. Runde Endsation. In fast allen Kombinationen hätten die Resultate von 676 Pkt. (St. Antoni 6) und 670 Pkt. (St. Antoni 1) nicht gereicht. Diese Resultate wiederspiegeln in etwa das momentane Leistungsvermögen, blieben doch dieses Jahr die hohen Gruppenresultate über 690 Pkt. aus.
So können wir uns nun auf das Eidg. Schützenfest im Wallis konzentrieren, wo wir im ersten Juliwochenende ein hoffentlich schönes Fest erleben werden.

Resultate 2. Eidg. Runde GM [113 KB]

GM 1. Eidg. Runde 2015

Die Geschichte mit dem einen Punkt

Unsere vier in den Eidg. Runden gestarteten Gruppen kämpften unterschiedlich.
St. Antoni 1 und St. Antoni 6 setzten sich in ihren Kombinationen mit einem Punkt Vorsprung auf den 2. Platz.
St. Antoni 4 hatte weniger Glück, ihnen fehlte das eine Punkt für das Weiterkommen und St. Antoni 5 hatte in ihrer Kombination keine Chance.
Somit sind wir immer noch mit zwei Gruppen im Rennen. Für ein Weiterkommen muss aber erfahrungsgemäss eine Steigerung erfolgen und auch das nötige Glück winken.
Viel Glück.

Resultate 1. Eidg. Runde GM15 [138 KB]

GM Kantonalfinal 2015

Alle vier Gruppen weiter

Bei schwierigen äusseren Bedienungen fand in Romont der GM Kantonalfinal statt. Unsere vier Gruppen konnten keine Akzente setzen, qualifizierten sich aber trotzdem für die eidg. Runden.
St. Antoni 4, grau verstärkt, erreichte als einzige Gruppe mit dem 26. Rang im Vorprogramm den Final und konnte sich noch auf den 15. Schlussrang verbessern.

In der Einzelwertung kam Roman Brügger mit 139 Pkt. im Final als einziger St. Antoner nahe an die 140er Marke und platzierte sich in der Einzelwertung auf dem guten 4. Rang.

Rangliste Gruppen Qualifikation [171 KB]
Rangliste Einzel Qualifikation [159 KB]
Rangliste Gruppen Final [139 KB]
Rangliste Einzal Final [133 KB]

St. Antoni 4, grau verstärkt

GM Bezirksfinal 2015

Starke Einzelresultate

Vier Gruppen konnten sich für den Bezirksfinal qualifizieren. Das Ziel, alle Gruppen an den Kantonalfinal zu bringen wurde erreicht, eine Medaille wurde aber verfehlt. St. Antoni 1, in der Qualifikation mit 685 Pkt. noch an der Spitze büsste im Finaldurchgang fast 30 Pkt. ein und rutschte noch hinter St. Antoni 6 auf den achten Rang ab. Die Goldmedaille ging an Plasselb 1 vor Wünnewil-Flamatt 2 und Plasselb 2.

Stark präsentierten sich unsere Akteure in der Einzelwertung. Philipp Egger klassierte sich mit 143 Pkt. im Final zuoberst. Die 140er Marke erreichten im Final ebenfalls Kilian Brügger (141) und Vonlanthen Josef (140) der als einziger Schütze auch in der Qualifikation 140 Pkt. schoss. Diese Marke erreichten in der Qualifikation ebenfalls Raphael Bächler (143), Joseph Auderset (142) und Manfred Ackermann (140).

Rangliste Bez. Final Qualifikation [217 KB]
Rangliste Bez. Final Final [200 KB]
Rangliste Qualifikation Einzel [193 KB] Rangliste Final Einzel [192 KB]

Joseph Vonlanthen als einziger Schütze in der Qualifikation und im Final mit 140 Pkt.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer die am traditionellen Bräteln nach dem Final ihre Dienste für einen gemütlichen Abend beigetragen haben.
Ebenfalls Danke für das Mitbringen und das Spendieren der Salate und Desserts, sowie das Kochen des leckeren "Schützenpäpu-RisOtto".

 

GM 2. Heimrunde 2015

4 Gruppen weiter

Von den 7 gestarteten Gruppen konnten 6 diese zweite Runde absolvieren, wovon für 2 Gruppen hier die lange Reise nach Zürich bereits endete. Eine im Feld A und eine im Feld D. Die restlichen 4 Gruppen können im Stand von Wünnewil-Flamatt um die Bezirks-Medaillen kämpfen.
St. Antoni 1 belegte mit 675 Pkt. den 5. Rang und auch St. Antoni 4 finden wir mit 672 Pkt. in den ersten 10 Rängen. Für die neu formierte Gruppe im Feld A bedeutete diese Heimrunde bereits Endstation.
In der Einzelwertung im Feld D belegte Joseph Auderset mit 143 Pkt. den sehr guten 2. Rang aber auch Raphael Bächler knackte die 140er Marke. Im Feld A erreichte Roman Brügger 190 Pkt.

Rangliste GM 2. Runde St. Antoni [106 KB]
Rangliste GM 2. Runde Bezirk [749 KB]

GM 1. Heimrunde 2015

Gruppen im Umbruch

Die Gruppenlandschaft in unserem Verein ist im Umbruch. Zum ersten mal in unserer Aktivität hat sich eine Standardgewehrgruppe gebildet und ist an der GM gestartet. Das hat Auswirkungen auf fast alle Gruppen gehabt. Es wird seine Zeit dauern bis sich neue Zusammenstellungen gebildet und auch gelebt werden. Auch medizinische Gründe ergaben Absenzen.
Gleichwohl konnten wir neben der Gruppe im Feld A mit sechs Gruppen im Feld D starten. Fünf im D und eine im A werden die nächste Runde bestreiten können.
In der Einzelwertung konnte einzig Fabian Brülhart die 140er Marke knacken.
Im Feld A ist in erster Linie das sammeln von Erfahrungen angesagt.

Rangliste GM 1. Runde St. Antoni [106 KB]
Rangliste GM 1. Runde Bezirk [753 KB]

GM 1.Eidg. Runde 2014

Endstation

Die Gruppenmeisterschaft 2014 ist für uns bereits zu Ende.
Keine der 3 qualifizierten Gruppen konnten sich in der 1. Eidg. Runde steigern und schieden mit durchschnittlichen Resultaten in ihren Kombinationen aus.

St. Antoni 1: 656 Pkt.
St. Antoni 2: 668 Pkt.
St. Antoni 4: 665 Pkt.

GM Kantonalfinal 2014

3 Gruppen in den eidg. Runden

Das der Kantonalfinal in Romont eigene Gesetze hat, konnten wir auch dieses Jahr wieder miterleben. Mit starker, böhiger Bise und Wechselbeleuchtung hatten alle Teilnehmer zu kämpfen und wir konnten nie in die Entscheidungen eingreiffen, brachten aber von den vier gestarteten Gruppen drei in die eidg. Runden.

In der Einzelwertung konnte nur Fabian Brülhart (St. Antoni 4) mit 140 Pkt. im Qualifikationsprogramm überzeugen. Zu erwähnen gilt es auch Johann Baeriswyl der für St. Antoni 5, 139 Pkt. beisteuern konnte.

Ranglisten Kantonalfinal Romont

GM Bezirksfinal 2014

4 Gruppen weiter

Für den Bezirksfinal konnte nur eine Devise gelten: Vorwärts schauen und angreiffen.
So konnten wir mit 5 Gruppen unter schwierigen Verhältnissen bestens mithalten und brachten zwei Gruppen in den Finaldurchgang, wo die Routiniers der ersten Gruppe hinter St. Ursen 1 und Plasselb 1 mit 685 Pkt. die Broncemedaille in Empfang nehmen durften.
Auch in der Einzelwertung konnten diverse Akteure aus unseren Reihen vorne mithalten, in der Qualifikation Ackermann Manfred mit 143 Pkt. sogar an der Spitze.
Weitere Resultate über 140 Pkt:
Vonlanthen Josef (143), Egger Linus (142), Brülhart Fabian (142), Bächler Raphael (140) und Brügger Roman (140).

Bericht und Ranglisten SVS

Bronce für St. Antoni 1

GM 2014, 2. Runde

St. Antoni 6 mit Blackout

Mit der zweiten Bezirksrunde der GM konnten wir keinen Blumentopf gewinnen, müssen wir auch nicht!
Von den verbliebenen 6 Gruppen reichte es St. Antoni 2 knapp in die erste Ranglistenhälfte. Mit einem Blackout ausgeschieden ist der letztjährige Broncegewinner am Kantonalfinal St. Antoni 6.
So können wir immer noch mit 5 Gruppen an den Bezirksfinal und erst noch in den ersten Ablösungen am Vormittag schiessen.

GM 2014, 1. Runde

6 von 7 Gruppen weiter

Der erste Ernstkampf dieser Saison mit der ersten Runde der GM liegt hinter uns.
Von den gestarteten 7 Gruppen dürfen 6 mit der 2. Runde weiter fahren. Mit den Bronce-Gewinner des letztjährigen Kantonalfinals platzierten sich St. Antoni 6 auch hier im dritten Rang.
In der Einzelwertung packte kein Schütze aus unseren Reihen die 140er Marke, daher finden sich auch kein St. Antoner in den vorderen Rängen.

Bezirksrangliste_GM_1Runde [195 KB]
Bezirksrangliste_GM_1Runde_details [254 KB]

Gruppenmeisterschaft 2013

Für die Eidg. Runden konnten sich 4 Gruppen qualivizieren.
Die erste Runde überstanden 2 Gruppen, St. Antoni 1 und St. Antoni 4.
In der zweiten Runde war für die Jungen (St. Antoni 4) Endstation. So konnten die Routiniers von St. Antoni 1 alleine in die alles entscheidende 3 Hauptrunde einziehen, wo sie allerdings mit bescheidenen 664 Punkte die Segel streichen mussten.
So wird der Final in Zürich ohne St. Antoni statt finden.

GM Kantonalfinal 2013

Bronce für St. Antoni 6

Der GM Kantonalfinal 2013 in Romont kann als erfolgreich betrachtet werden. Alle 4 Gruppen in den eidg. Runden und eine Medaille für St. Antoni 6. Die "Gelb-braunen" haben sich diese Medaille verdient, schossen sie doch im Vorprogramm und in der Finalrunde ausgeglichen und ohne Schwäche.
Auch in der Einzelwertung finden wir mit Manfred Ackermann (144 Pkt.) einer aus unserern Reihen in den ersten Rängen. Die 140er Hürde schaffte bei schwierigen Bedienungen ebenfalls Markus Brügger (140 Pkt.).

Gesamtrangliste GM FR Final 2013 [288 KB]

 

GM 2013, Bezirksfinal

Alle 4 Gruppen weiter

Der GM Bezirksfinal 2013 ist schon wieder Vergangenheit.
Unsere 4 Gruppen konnten sich in der ersten Ranglistenhälfte für den Kantonalfinal qualifizieren. Für die Finalrunde kämpften 3 St. Antoner Gruppen um die Medaillen, blieben aber glücklos und rangierten sich im 7., 9. und 10. Rang. Die Medaillen gingen an Plasselb 1, St. Ursen 1 und St. Silvester 1.

Hingegen in der Einzelwertung finden wir mit 144 Pkt. Roman Brügger an der Ranglistenspitze. Ebenfalls 140 Pkt. und mehr schossen: Gerold Ruch als Finalbester (142), Manfred Ackermann (141), Markus Brügger (141), Fabian Brülhart (141) und Kurt Willi (140).

Bericht und Ranglisten

GM 2013, 2. Runde

Die Finalisten sind bekannt

Von unseren sechs gestarteten Gruppen bedeutet die 2. Heimrunde bereits für zwei Gruppen Endstation. Verabschieden mussten sich St. Antoni 3, trotz 140 Pkt. von Josef Auderset und St. Antoni 5.
Die 140er Marke übertraf auch Thomas Beariswyl.

Somit werden wir mit 4 Gruppen am kommenden Bezirksfinal teilnehmen. Alle 4 Gruppen haben gute Chancen, sich eine der neue gestalteten Medaillen umhängen zu lassen.

Rangliste Gruppenwertung [196 KB]
Rangliste Einzelwertung [193 KB]
Reglement Bezirksausscheidung [159 KB]

GM 2013, 1. Runde

6 von 8 Gruppen weiter

Die Gruppenmeisterschaft 2013 ist gestartet. Von den 93 gestarteten Gruppen in der Kategorie D dürfen 65 Gruppen in die 2te Runde.
Aus unseren Reihen sind von den 8 gestarteten Gruppen deren 6 weiter.
In der Einzelwertung überschossen die 140 Marke Josef Cotting (142), Kurt Willi (141), Renaldo Rappo (141) und Kilian Brügger (141).

Rangliste Gruppenresultate [194 KB]
Rangliste Einzelresultate [187 KB]
Resultate St. Antoni [37 KB]

Gruppenmeisterschaft 2013

Was  Datum  Zeit 
1. Bez. Aussch.  Bis Samstag, 27. April 2013  10.00 bis 12.00 Uhr 
2. Bez. Aussch.   Bis Samstag, 04. Mai 2013   10.00 bis 12.00 Uhr 
Bezirksfinal  Samstag, 11. Mai 2013
(anschl. Grillparty) 
gem. Programm 
Kantonalfinal  Samstag, 18. Mai 2013  gem. Programm 
Hauptrunden  gem. Programm SSV   gem Programm SSV  
Final Zürich  Samstag, 31. Aug. 2013   gem. Final Programm SSV  

GM 3. Eidg. Runde 2012

Endstation

Gleich für beide Gruppen war in dieser dritten eidg. Hauptrunde Endstation.
St. Antoni 2 konnte sich zwar noch einmal steigern, die 685 Pkt. sind zwar auszeichnungsberechtigt, reichten aber trotzdem nicht in dieser Kombination.
St. Antoni 4 erwischte mit 660 Pkt. einen schlechten Tag und konnte die Finalteilnahme vom letzten Jahr nicht wiederholen

GM 2. Eidg. Runde 2012

2 Gruppen noch im Rennen

Für die letzte Runde vor der Finalqualifikation sind immer noch 2 Gruppen aus unseren Reihen im Rennen. St. Antoni 3 musste leider mit 669 Pkt. die Segel streichen aber St. Antoni 2 mit 683 und St. Antoni 4 mit guten 694 dürfen noch einmal antreten. Viel Glück

GM 1. Eidg. Runde 2012

3 von 4 Gruppen weiter

Das Glück und Pech sehr nahe bei einander liegen und eidg. Runden unberechenbar sind, zeigte uns die erste Eidg. Runde deutlich.
Kam doch St. Antoni 2 mit mässigen 673 Pkt. als Kombinationserster weiter und St. Antoni 1 scheidet mit 674 Pkt. als Kombinationsletzter bereits aus. Sicher weiter ist St. Antoni 3 mit guten 392 Pkt. und die letztjährigen Finalisten, St. Antoni 4 erreichten mit 678 Pkt. ebenfalls die zweite Hauptrunde.

GM Kantonalfinal 2012

Bronce für St. Antoni 1

Im garstigen, regnerischen und kalten Romont starteten unsere 5 Gruppen unterschiedlich. Drei Gruppen qualifizierten sich für den Final, wobei gleich 4 Sensler Gruppen die Rangliste anführten. St. Antoni 6 im zweiten, St. Antoni 1 im vierten und St. Antoni 4 im 22. Rang. Im Final selber konnte sich St. Antoni 4 um fünf Punkten steigern und landeten mit Rang 7 knapp hinter den Medaillen. Einmal mehr zahlte sich die Routine der Mannen von St. Antoni 1 aus und erkämpften sich mit 680 Pkt. die broncene Auszeichnung.

Von unseren gestarteten 5 Gruppen sind erfreulicherweise noch 4 für die eidg. Runden dabei.

Rangliste GM-Final Romont [138 KB]

GM Bezirksfinal 2012

5 Gruppen weiter, Josef Cotting top

Bereits ist der Bezirksfinal 2012 Geschichte. Von unseren 6 gestarteten Gruppen sind 5 für den Kantonalfinal qualifiziert. Vier Gruppen erreichten den Final der besten 11 wo sich St. Antoni 1 die bronzene Auszeichnung erkämpfte.

Bei zum Teil windigen Verhältnissen mit Wechsellicht überzeugte in der Einzelwertung aus unseren Reihen Josef Cotting, der das ganze Feld hinter sich liess und in beiden Runden einen bestechenden Eindruck hinterliess. Mit 143 Pkt. und im Finaldurchgang sogar 145 Pkt. liess er allen anderen keine Chance und gewann die Einzelwertung klar.

Ranglisten Bezirksfinal 2012

 

GM 2012 2. Heimrunde

Alle 6 Gruppen sicher weiter

Die zweite Heimrunde ist absolviert. Unsere 6 verbliebenen Gruppen gaben sich keine Blösse und konnten sich sicher für den Bezirksfinal qualifizieren.
Mit 143 Pkt. konnte sich Josef Cotting im 2. Einzelrang klassieren und mit Josef Vonlanthen (141) und Thomas Vonlanthen (140) überschossen zwei weitere die 140er Marke.

Resultate St. Antoni, 2. Heimrunde 2012 [31 KB]

GM 2012 1. Heimrunde

6 von 8 gestarteten Gruppen weiter

Die 300m Saison ist mit der Gruppenmeisterschaft eröffnet. Von den 8 gestarteten Gruppen, gleichviel wie letzte Saison, haben 6 die Hürde von 614 Pkt. genommen und sind eine Runde weiter.
Roman Siffert führt die Einzelrangliste mit sehr guten 146 Pkt. an.
Mit Roman Brügger und Elmar Egger überschossen noch zwei weitere Schützen die 140er Marke.

Resultate St. Antoni 1. Heimrunde 2012 [32 KB]

GM Final Zürich 2011

St. Antoni 4 im Halbfinal

Wieder konnte sich eine St. Antoner Gruppe für den GM Final in Zürich qualifizieren. Nicht die Routiniers, sondern die "jungen Wilden" haben es mit einer starken GM-Saison geschafft.
Der Finaltag startete für alle obligatorisch mit der Waffen- und der aufwändigen Kleiderkontrolle, die einige "Knopf-Opfer" forderte. Das lange Anstehen zu diesen Kontrollen brachte die Konzentration unserer Schützen nicht durcheinander, da im Vorfeld dieses Prozedere besprochen wurde.
Es machte grosse Freude, unseren Schützen in der ersten Runde zu zusehen. Nervös aber dennoch konzentriert schossen sie ausgeglichen und konstant. Mit den erreichten guten 695 Pkt. landeten sie im 8. Zwischenrang und zogen sicher in den Halbfinal weiter.
Im Halbfinal fehlte dann doch die Routine und mit den erreichten 673 Pkt. resultierte der gute 16. Schlussrang.
Nach dem Bankett und der Rangverkündigung kehrten unsere Schützen mit einer gehörigen Portion Erfahrung im Rucksack, sicher chauffiert von Otto, zurück nach St. Antoni. Das abschliessende Ausklingen endete für nicht Wenige sicherlich mit einem nicht ganz klaren Kopf, aber mit wunderbaren Final-Eindrücken und man kann nur hoffen, dass auch das eigene Bett gefunden werden konnte!
Schlussrangliste alle Felder
Fotos zum Final in der Fotogalerie

St. Antoni 4 im GM-Final

Gruppenmeisterschaft Eidg. Hauptrunden

Mit fünf Gruppen startend überstanden drei Gruppen die erste Eidg. Hauptrunde. In der zweiten Runde blieb nur eine auf der Strecke so dass zwei Gruppen für die entscheidende dritte Runde übrig blieben. Die Routiniers von St. Antoni 1 zeigten überraschend Nerven und so blieb die Hoffnung bei der "jungen" Gruppe St. Antoni 4.
Mit sehr guten 693 Punkten wartete man gespannt auf die Resultate der Konkurrenten und zur Freude aller gelang die Qualifikation für den Final, der traditionsgemäss Anfangs September in Zürich statt findet.

Herzliche Gratulation.

GM Kantonalfinal 2011

Egger Linus mit 146 Pkt.

St. Antoni 1 überzeugte mit 700 Pkt.

Kurz und bündig:
St. Antoni 1 Freiburgermeister, St. Antoni 6 ein Punkt hinter Bronze, alle fünf Gruppen in den Eidg. Hauptrunden, vier Gruppen im Tagesfinal, Egger Linus Einzelsieger, im Tagesfinal sechs St. Antoner in den ersten 14 Einzelrängen mit 140 Pkt. und mehr.
Ein wahrhaft überzeugender Gesamtauftritt unserer Schützen in Romont.

Bericht und alle Ranglisten SVS Sense

 

GM Bezirksfinal 2011

Silber für St. Antoni 1, alle 5 Gruppen weiter

St. Antoni 1 platzierte sich hinter St. Ursen 2 auf dem zweiten Platz und sicherte sich Silber. Für den Finaldurchgang der besten 11 vermochten sich auch die zwei "Jungen" St. Antoner Gruppen 4 und 6 zu qualifizieren und erreichten die Plätze acht und elf.
Federn lassen musste der Heimrundensieger St. Antoni 2, konnte sich aber auch noch für den Kantonalfinal in Romont qualifizieren.
Die 140er Marke knackten im Finaldurchgang in der Einzelwertung Philipp Egger mit 141 Pkt. und Paul Flisch mit 140 Pkt.
Rangliste Bez. Final Quali
Rangliste Bez. Final
Rangliste Einzel

GM 2011 2. Heimrunde

St. Antoni dominiert 2. Heimrunde

Gleich 3 St. Antoner Gruppen platzierten sich in den ersten vier Rängen und weitere 2 Gruppen haben die zweite Heimrunde überstanden und können am Bezirksfinal teilnehmen. Die Hürde für den Final lag bei 656 Pkt.
Wie in der ersten Runde erzielten oder überschossen 6 Schützen aus unseren Reihen die 140er Marke.
Kurt Willi und Thomas Baeriswyl 142 Pkt., Philipp Egger 141 Pkt., Josef Cotting, Roman Brügger und Thomas Vonlanthen 140 Pkt.
Gruppenrangliste 2. Heimrunde [46 KB]
Einzelrangliste 2. Heimrunde [67 KB]
Bericht SVS Sense
Resultate St. Antoni 2. Heimrunde [83 KB]

GM 2011 1. Heimrunde

7 von 8 gestarteten Gruppen weiter

Die 300m Saison ist mit der Gruppenmeisterschaft eröffnet. Von den 8 gestarteten Gruppen, gleichviel wie letzte Saison, haben 7 die Hürde von 617 Pkt. genommen und sind eine Runde weiter.
Aus unseren Reihen überschossen 6 Schützen die 140er Marke.

Resultate St. Antoni 1. Heimrunde [83 KB]
Bezirksrangliste

3. Eidg. Hauptrunde 2010

Endstation

Auch ein Exploit hätte wohl St. Antoni 1 in der 3. Hauptrunde nicht gereicht, so stark schossen die zwei höchsten Gruppen in der Kombination 16.
20 Punkte Rückstand auf die entfesselten Gysenstein und 18 Punkte auf Brunnen-Ingenbohl war das schlussendlich klare Verdikt. So ist auch für die letzte in den Hauptrunden verblieben St. Antoner Gruppe Endstation und es gibt nach drei aufenander folgenden Finalteilnahmen wieder einen ruhigeren Sommer.

2. Eidg. Hauptrunde 2010

St. Antoni 1 eine Runde weiter

Mit sehr guten 700 Punkten ist unsere Nr. 1 in der dritten Runde.
Egger Linus (144 Pkt.), Ackermann Manfred (142 Pkt.) und Vonlanthen Josef (141 Pkt.) übertrafen alle die 140er Marke, aber auch Ruch Gerold und Flisch Paul fielen nicht ab und so dominierten sie ihre Fünfergruppe.
Ohne ein 140er Resultat hatte St. Antoni 2 keine Chance und verabschiedeten sich aus dem Bewerb.
Zusammen mit den verbliebenen Sensler Gruppen Heitenried 2 und St. Ursen 1 geht es nun in die alles entscheidende 3. Runde. Viel Glück

Hier alle Resultate

1. Eidg. Hauptrunde 2010

Thomas mit 146 Pkt.

Zwei Gruppen weiter

Von unseren vier in den Eidg. Hauprunden gestarteten Gruppen haben zwei die erste Runde mit Bestresultaten in ihren Kombinationan überstanden. St. Antoni 1 fand mit 695 Pkt. zu ihrer Stärke zurück und St. Antoni 2 hatte einen starken Baeriswyl Thomas mit 146 Pkt. in ihren Reihen und erziehlte 683 Pkt.
Die Gruppen Nr. 3 und 4 kämpften unglücklich und mussten leider die Segel streichen.

 

GM Kantonalfinal 2010

St. Antoni 2

4 von 5 Gruppen weiter

Der Schiessstand von Romont machte sich seinen Ruf als unberechenbarer Stand alle Ehre.
Zusammen mit den Total 80 gestarteten Gruppen hatten auch unsere 5 Gruppen mit den trügerischen Verhältnissen zu kämpfen. Im Vorprogramm gelang dies St. Antoni 2 mit 677 Pkt. und dem 10 Rang am besten.
St. Antoni 1 konnte sich ebenfalls für den Final der besten 25 Gruppen qualifizieren.
Auch in diesem Final plazierte sich unsere zweite Gruppe vor der ersten Garnitur und verbesserte sich noch auf den guten 7 Schlussrang. Unsere Nr. 1 stiess mit dem 10 Rang ebenfalls 3 Ränge nach vorne und platzierte sich auch noch in der ersten Final-Ranglistenhälfte.
Für die Eidg. Runden qualifizierten sich ausserdem noch unsere Gruppen Nr. 4 und 6.

Alle Resultate vom GM Final in Romont

 

GM Bezirksfinal 2010

St. Antoni 6

St. Antoni 1 Bronce, St. Antoni 6 "Leder"

Der Bezirksfinal 2010 ist schon wieder Vergangenheit. St. Antoni 1 fand seine Form rechtzeitig wieder und holte Bronce. Die "jungen Wilden", St. Antoni 6, tasten sich langsam ans Podest heran und eine Medaille wird nur eine Frage der Zeit sein. St. Antoni 2 konnte seine Frühform aus den Heimrunden nicht ganz bestätigen und verpasste den Tagesfinal der besten 11 Gruppen. Das Fazit: Alle 5 Gruppen weiter, zwei Gruppen im Tagesfinal und eine Medaille. Ziel erreicht!
Das anschliessende Bräteln wurde von Corinne und seinen Helfern wiederum super organisiert und war ein toller Ausklang dieses Finaltages.

Gesamtrangliste GM Bez. Final 2010

 

St. Antoni 2 bestätigt seine gute Frühform

St. Antoni 2 bestätigt auch in der zweiten Heimrunde der Gruppenmeisterschaft mit 690 Pkt. seine gute Frühform. Die routinierten Mannen von Gruppenchef Kurt wissen jedoch genau, dass im kommenden Bezirksfinal alles wieder bei null anfängt, aber freuen tun sie sich trotzdem über die zwei Rundenbestresultate.
Von unseren 7 verbleibenden Gruppen überstanden 5 die zweite Runde und werden um die Bezirksmedaillen kämpfen können. Gespannt erwarten wir kommenden Samstag das Abschneiden unserer Nr. 1, die bis jetzt noch nicht auf Touren kamen!
Auch in der Einzelwertung steht einer unserer Schützen zuoberst. Vonlanthen Thomas lässt auf die 142 Pkt. in der ersten Runde 144 Pkt. folgen. Nösberger Moritz und Ackermann Manfred stehen mit je 142 Pkt. ebenfalls in den ersten sechs Einzelrängen.

Resultate St. Antoni in der 2. Runde [65 KB]
Gesamtrangliste 2. Runde
Reglement Bezirksausscheidung [249 KB]

St. Antoni 2 an der Spitze

St. Antoni 2 ist bereit

Mit sehr guten 693 Pkt. führt unsere Nr. 2 die Rangliste in der ersten GM Bezirks-Heimrunde klar an. Weitere 6 St. Antoner Gruppen finden wir in der ersten Ranglistenhälfte. Nicht in die nächste Runde schaffte es die in der letzte Saison noch in der Kategorie B schiessende Gruppe St. Antoni 8.
Auch in der Einzelrangliste sind unsere Schützen vorne anzutreffen. Vier aus unseren Reihen finden wir in den ersten 10 Rängen, nämlich: Nösberger Moritz (142), Rappo Renaldo (142), Vonlanthen Thomas (142) und Julmy Meinrad (141).

Resultate St. Antoni [65 KB]

GM Final 2009 in Zürich

St. Antoni im 8. Schlussrang

Unsere routinierte Gruppe St. Antoni 1 schlug sich am Final in Zürich beachtlich und beendete den Wettkampf im 8. Schlussrang. Nach der ungewohnten Kleider- und Materialkontrolle, die erstmalig so durchgeführt wurde, zogen unsere Schützen mit soliden Resultaten durch Viertels- und Halbfinal. Im Final der besten 8 Gruppen hatten alle Finalgruppen mit den schwierigen äusseren Bedienungen zu kämpfen und so fielen die Schlussresultate dementsprechend tiefer aus. Unsere 5 Musketiere erzielten wieder ein solides Resultat, doch der nötige "Schweinehund" liess sich ausser bei Manfred nicht zeigen. Mit 675 Punkten beendeten sie diesen Final im guten 8. Schlussrang. Dies bedeutete zugleich das zweitbeste Resultat unserer Leadergruppe.

Resultate GM Final 300m
Fotos in der Fotogallerie

 

Zum dritten mal in Folge im Final

Gruppenchef Gerold

St. Antoni 1 hat es wieder geschafft

Gruppenchef Gerold hat seine Mannen gut durch die dritte Hauptrunde geführt. Am Kantonalfinal noch die drittbeste Gruppe aus St. Antoni, dadurch als St. Antoni 3 eingeteilt und startend, zog St. Antoni 1 routiniert durch die drei Hauptrunden, wobei sie auch das nötige Glück beanspruchte. In der entscheidenden dritten Hauptrunde zeigten sie doch ein wenig Nerven und kamen nicht an die 700 Pkt. heran. Die geschossenen 690 Pkt. reichten in dieser Kombination trotzdem zum 2. Rang und damit können sie zum dritten mal in Folge und Total zum sechsten mal am begehrten Final teilnehmen.
Herzliche Gratulation

Zu den Resultaten

 

2. Eidg. Hauptrunde 2009

Endstation für St. Antoni 2

Das Glück der ersten Runde fehlte St. Antoni 2 (gewertet als St. Antoni 4) in der zweiten Runde. Mit guten 689 Pkt. und punktgleich mit dem 2 Rang in dieser Kombination mussten auch sie die Segel streichen, doch die begehrte Wappenscheibe ist ihnen wohl sicher.
Routiniert und ausgeglichen zieht St. Antoni 1 (gewertet als St. Antoni 3) mit sehr guten 701 Pkt. in die entscheidende 3. Hauptrunde.

Zu den Resultaten der 2. Hauptrunde

1. Eidg. Hauptrunde 2009

Des einen Freud des anderen Leid

Mit vier Gruppen konnten wir in die erste Hauptrunde starten. Mit guten 686 Pkt. war leider für die Gruppe St. Antoni 6 (eingeteilt als St. Antoni 1) Endstation. Ebenfalls die Segel streichen musste St. Antoni 4 (eingeteilt als St. Antoni 2) mit recht guten 681 Pkt.
Besser erging es den beiden anderen Gruppen, St. Antoni 1 und 2 (eingeteilt als 3 und 4), die mit 684 resp. 676 Pkt. in die zweite Hauptrunde einziehen konnten.

Zu den Resultaten der 1. Hauptrunde

Kantonalfinal 2009

Markus Brügger

Der Kantonalfinal liegt hinter uns.
Erfreulicherweise konnten wir mit 5 Gruppen am Kantonalfinal teilnehmen.
Leider konnte keine Gruppe in die Entscheidung um die Medaillen eingreiffen. 4 Gruppen qualivizierten sich für die Eidg. Hauptrunden.

Herausragend war mit 145 Pkt. Markus Brügger, der damit die Einzelwertung anführte. Die 140er Marke erreichte auch Raphael Bächler und ebenfalls Markus Brügger.
Bericht und Resultate können auf der Seite des FKSV oder auf der Seite des SVS nachgelesen werden.

 

5 Gruppen am Kantonalfinal

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Resultate Gruppenmeisterschaft

Resultate 1. Runde [80 KB]
Resultate 2. Runde [79 KB]
Bezirkefinal
Kantonalfinal

Reglement

Reglement zur eidg. Gruppenmeisterschaft 300m